Innosafes baut im Industriegebiet Wiehl

Die Innosafes, an der die Meleghy International im Rahmen eines Joint Venture beteiligt ist, zieht ins Industriegebiet Bomig nach Wiehl. Bisher ist das junge Unternehmen in Gummersbach-Windhagen ansässig, stößt aber bereits jetzt an seine Wachstumsgrenzen aufgrund der dortigen baulichen Gegebenheiten. Die Erweiterung des Bomiger Industriegebiets der Stadt Wiehl bietet hierfür die ideale Voraussetzung. Dort, südlich der Rudolf-Diesel-Straße und in direkter Sichtweise des Autobahnzubringers (L305), entsteht der neue Hauptsitz der Gesellschaft. Die Bauarbeiten befinden sich bereits in vollem Gange.

Die Innosafes wurde 2014 als Joint Venture mit der Meleghy Automotive gegründet und beschäftigt sich mit der Entwicklung und Produktion von Sicherheitssystemen für die Automobilindustrie, insbesondere von Überrollschutzsystemen. Diese sind platzsparend in Modulträgern eingebaut und treten wie ein Airbag erst im Notfall blitzartig hervor. Zu den Kunden zählen bereits jetzt Autofirmen wie BMW, Bentley, Porsche und Daimler-Benz.

Geschäftsführer Dr. Hans-Bernd Hellweg ist begeistert: „Das Grundstück ist für uns ideal. Es liegt in direkter Nähe zur Autobahn, aber auch zur Technischen Hochschule ist es nicht weit.“ Durch die Zugehörigkeit zur Unternehmensgruppe Meleghy International fahren seine ca. 16 Mitarbeiter regelmäßig zum Zentralhauptsitz in Wilnsdorf bei Siegen. Hier werden in den Werken der Meleghy Automotive die Prototypen hergestellt. „Von Windhagen benötigen wir bisher eine Viertelstunde bis zur Autobahn. Hin und zurück ist das immerhin eine halbe Stunde. Diese Zeit können meine Mitarbeiter einsparen, da viele zudem aus dem Raum Wiehl kommen“ so Herr Dr. Hellweg weiter. Er verspricht sich zudem „Raum für Wachstum“. Neben den neuen Räumlichkeiten soll das Personal recht bald von 16 auf 50 Mitarbeiter aufgestockt werden. „Die neuen Mitarbeiter werden auch weiterhin mit der Entwicklung und dem Test von Prototypen beschäftigt sein, doch gerade dafür braucht die Firma mehr Platz.“

Ende des Jahres sollen die auf eigenen Patenten beruhenden Entwicklungen in die Serienproduktion übergehen. Die neue Lage und Räumlichkeit kommt daher wie gerufen.

www.innosafes.de

2017-01-31T13:19:25+00:00 18 Jan 2017|in.unternehmensgruppe|